CT-gesteuerte Punktion

Die Computertomographie (CT)-gesteuerte Punktion wird durchgeführt, um unklare Raumforderungen (z.B. Entzündungen, Tumore) zu überprüfen, ohne eine offene Operation durchführen zu müssen. Bei der Punktion wird die Gewebeprobe durch eine kleine Nadel entnommen. Diese wird vorher im gewünschten Gewebe platziert. Für die genaue Platzierung dient das CT als Richtungsweiser, so dass der Arzt alle umliegenden Organe sowie die Nadel während der Entnahme gut sehen kann. Es ermöglicht die exakte Entnahme des betroffenen Gewebes.

Betäubung bei der CT-gesteuerten Punktion

Es reicht bei der Punktion in der Regel eine lokale Betäubung der Hautstelle, über die der Zugang zum Organ erfolgt. So wird der Einstich lediglich als Druck, aber nicht als Schmerz wahrgenommen. Es ist möglich, über die Armvene Beruhigungs- oder Schmerzmittel zu verabreichen, dies ist aber in der Regel nicht notwendig.

Ihr Weg zum Termin

RPE_Piktogramme_60x60-04

Vorbereitung

Bitte halten Sie für die Terminvereinbarung die Überweisung Ihres Arztes bereit.
Um uns gut auf Sie vorbereiten zu können, benötigen wir von Ihnen Angaben, die Sie schon im Vorfeld machen können. Die entsprechenden Formulare und Merkblätter finden Sie hier. Bitte drucken Sie die jeweiligen Formulare zu Ihrer Behandlung aus und bringen Sie ausgefüllt zu Ihrem Termin mit. Bei allen Behandlungen ist das von Ihnen unterschriebene Merkblatt zum Datenschutz zwingend nötig.

RPE_Piktogramme_60x60-01

Telefonische Terminvereinbarung

Telefonisch erreichen Sie uns während der Öffnungszeiten der Praxis unter 02431-973 690. Die Öffnungszeiten sind montags bis donnerstags von 08:00 bis 17:00 sowie freitags von 08:00 bis 13:00.